Salve
im römischen Premiumbad

Die römische Vergangenheit Weißenburgs wird besonders eindrucksvoll an der Großen Therme
sichtbar. Vor rund 2000 Jahren betrieben die Römer hier ein Bad, das in Größe und Ausstattung
unter den Archäologen zu den bedeutendsten  freigelegten Bädern in ganz Süddeutschland zählt. Der
Badebesuch in einer Therme war für die Römer nicht nur Körperpflege, sondern zugleich ein
gesellschaftliches Ereignis. Hier wurden Neuigkeiten ausgetauscht, diskutiert, gespielt, geschwitzt,
gelacht und Geschäfte abgeschlossen. Dieses außergewöhnliche Erbe römischer Badekultur wieder
aufleben zu lassen, ist Anspruch der Mogetissa-Therme.
(Hinweis: die Mogetissa-Therme ist kein Thermalbad mit mineralhaltigem Wasser.)


"Mogetissa"-
Der "erste Weißenburger"

Bei der Innengestaltung der Mogetissa-Therme - die den Namen des ersten namentlich bekannten
römischen Bürgers in Weißenburg trägt - stand die historische Weißenburger Therme mit ihren
römischen Stilelementen Pate.